Online-Bestellsystem Nahversorger ADEG Sonntag

Luca, 17, Vorarlberg

Aufgrund von Corona waren wir 14 Tage in Quarantäne. In dieser Zeit gab es das Angebot des Nahversorgers, dass man telefonisch eine Bestellung aufgeben konnte und Ehrenamtliche haben die Zustellung der Lebensmittel organisiert. Das hat mich dazu gebracht darüber nachzudenken, wie es wäre, wenn man diese Lebensmittel auch online bestellen könnte und diese dann ohne Personenkontakt einfach abholen könnte.  

Da kam mir die Idee zur Entwicklung eines Online-Bestellsystems in Kombination mit einem Abholschrank.  

Unser Dorfladen ist nicht nur ein Lebensmittelgeschäft, sondern auch Treffpunkt für die Menschen. Da junge Menschen zu Ihrer Arbeit ins Tal pendeln und durch ihre Arbeitszeiten oft nicht die Möglichkeit haben im Ort einzukaufen, da sie erst nach Ladenschluss um 18.00 Uhr nach Hause kommen, bietet dieses Online-Bestellsystem die Möglichkeit, zusätzliche Kunden zu gewinnen. Ebenso ist dieses System für Gäste, die ihren Urlaub auf einer Selbstversorgerhütte verbringen ideal, da die Lebensmittel nicht mitgebracht werden müssen, sondern direkt online bestellt und dann abgeholt werden können. Da jeder Kunde für die Aufrechterhaltung der Nahversorgung wichtig ist, habe ich mich entschlossen die Zeit während des Corona-Lockdowns sinnvoll zu nutzen und meine Idee zu entwickeln.

Hier geht es zum Interview mit Luca: www.ahamomente.at/lucas-projekt